Springer Ringier Osteuropa (Landkarte Wikipedia)Im Osten was Neues: Springer und Ringier verbünden sich und gründen ein Joint-Venture für ihr Osteuropa-Geschäft. Das gemeinsame Medienunternehmen wird auf einen Schlag zu einem der größten in Osteuropa mit rund 4.800 Mitarbeitern, mehr als 100 Printtiteln und über 70 Online-Angeboten. Springer bringt 61 Zeitungen und Zeitschriften und mehr als 40 Online-Portale in Polen, Tschechien und Ungarn in das Gemeinschaftsunternehmen ein, Ringier steuert 46 Printtitel und 34 Websites in Serbien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn bei. In allen fünf Ländern ist das neue Unternehmen im Besitz der jeweils führenden Boulevardzeitung. An der Holding mit Sitz in Zürich sind beide Unternehmen zu je 50 Prozent beteiligt, geleitet wird das Unternehmen von Florian Fels, vormals Chef von Axel Springer Polen, derzeit CEO Central Europe bei Ringier. In drei bis fünf Jahren soll das Unternehmen an die Börse gehen. Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner will mit der Partnerschaft "das publizistische Kerngeschäft in attraktiven Wachstumsmärkten deutlich auszubauen", Christian Unger, Vorstandsvorsitzender der Ringier AG, betont, in Springer einen "Partner auf Augenhöhe" gefunden zu haben.
axelspringer.de, persoenlich.com, blick.ch

-- Kombi-Anzeige--
Bertelsmann175 Jahre Bertelsmann - Eine Zukunftsgeschichte: Mit einem kleinen protestantischen Verlag hat 1835 alles begonnen, heute ist Bertelsmann eines der größten Medien- und Services-Häuser der Welt. 2010 wird gefeiert!
Mehr Infos unter www.bertelsmann.de/175

weiter zu heute2: Twitter, ddp, Abendzeitung. >>