carta-restart2012Neuer Anlauf für die Autorenplattform Carta.info: Vier Monate nach dem Tod von Gründer Robin Meyer-Lucht will Mitgründer Wolfgang Michal zusammen mit der neuen Verlegerin Tatjana Brode das neue Konzept vorstellen. Michal, der 2010 auch das Online-Magazin "Magda" (Magazin der Autoren) mitgegründet hat, agiert fortan als Herausgeber von carta.info. Brode, die Gründerin der Kommunikationsberatung "Colornoise" ist und sich als "Informationsarchitektin" sieht, wird vor allem das Dauerproblem der fehlenden Finanzierung lösen müssen. Inhaltlich soll Carta.info laut Michal aber bleiben, "was schon in der Absicht des Gründers festgelegt war", nämlich eine Plattform, bei der "kompetente Autoren" aus Journalismus, Wissenschaft, Politik und Onlineszene "den Wandel der Öffentlichkeit" beschreiben und analysieren und sich "zugleich als Teil dieses Wandels" verstehen. Auch künftig setze Carta.info auf eine "argumentative Auseinandersetzung und die leidenschaftliche Debatte". Trotzdem soll und muss es Veränderungen geben. Bereits im Dezember 2010 hatte Gründer Robin Meyer-Lucht sich aus der operativen Führung zurückgezogen und eine Neuausrichtung angekündigt. Doch ein tragfähiges Geschäftsmodells wurde noch nicht gefunden.
meedia.de, carta.info (Portal), carta.info (Michal), colornoise.com (Vita Brode), carta.info (Meyer-Lucht 2010)

-- Textanzeige --
Journalistische Glanzstücke gesucht: Der vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ausgeschriebene Theodor-Wolff-Preis 2012 wird vergeben für Texte, die 2011 in einer deutschen Tages-, Wochen- oder Sonntagszeitung erschienen sind. Am 15. Mai entscheidet die Jury. Autoren bewerben sich bis 15. Februar hier: www.theodor-wolff-preis.de

weiter zu heute2: WAZ, dapd, G+J. >>