Zahl des Tages: Über 37 Mio E-Mails und Datenverbindungen wurden im Jahr 2010 von deutschen Geheimdiensten überwacht, verwertbare Hinweise resultierten daraus nur in 213 Fällen. Ins Raster geriet, wer zum Beispiel die Signalwörter "Bombe" oder "Atom" benutzte.
bild.de, heise.de

- NEWS -

Advertisement

Kirch-Vergleich mit der Deutschen Bank über rund 800 Mio Euro steht vor dem Scheitern. Ein vom Oberlandesgericht München bestelltes Gutachten von PricewaterhouseCoopers kommt zu dem Schluss, dass die Kirch-Gruppe zum Zeitpunkt des umstrittenen Interviews von Ex-Bankchef Rolf Breuer bereits überschuldet war. Das künftige Chef-Duo der Deutschen Bank lehnt den teuren Vergleich daher ab. Die Kirch-Erben beharren auf 812 Mio Euro und drohen bei einem Scheitern mit der Fortführung des Gerichtsverfahrens.
spiegel.de (PwC), sueddeutsche.de (Erben)

Verlegerverbände BDZV und VDZ gehen jetzt bei der Europäischen Kommission statt beim Bundeskartellamt gegen Google vor. Zusammen mit Verlegern aus Ländern wie Spanien wollen die Presse-Lobbyisten dort für eine "Fair Search", also gegen die Bevorzugung von Google-eigenen Seiten im Such-Ranking, kämpfen, sowie für "Fair Share", also die Beteiligung an Werbeerlösen bei Suchergebnissen.
sueddeutsche.de, golem.de

Helmut Thoma will sein Lokal-TV-Mantelprogramm Volks-TV im April starten. Den Sendern Hamburg 1, TV Berlin, NRW TV, Rhein Main TV und BW Family TV will er per Satellit 16 bis 18 Stunden Programm pro Tag anbieten mit "interaktiven Elementen", berichtet Kai-Hinrich Renner in seiner Medienkolumne. Die Finanzierung stehe allerdings noch nicht vollständig.
abendblatt.de

Jahreszeiten-Verlag verliert Jan Pierre Klage, 50: Der Sprecher der Geschäftsführung verhandelt mit Verleger Thomas Ganske über eine vorzeitige Trennung, sein Vertrag läuft eigentlich noch bis Ende 2013. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Der frühere FAZ-Manager Klage hatte dem Verlag ("Merian", "Petra", "Für Sie") einen radikalen Sparkurs verpasst.
"Kontakter", wuv.de

Bild-Chefreporter wird SPD-Berater: Hans-Jörg Vehlewald, 47, bisher Politik-Chefreporter der "Bild", wird "Berater Kommunikation und Kampagnen" beim SPD-Vorstand. Er soll politik- und parteiferne Menschen für die SPD begeistern.
welt.de

Markus Lanz moderiert definitiv "Wetten dass...?": Eine Hamburger Kanzlei handelt derzeit mit dem ZDF die Vertrags-Details aus, Thomas Bellut will die Personalie Lanz unmittelbar nach seinem Amtsantritt als ZDF-Intendant am 15. März verkünden, meldet "Focus".
focus.de

Vodafone zieht sich aus dem Bieterkampf um die Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga zurück. Die Bundesliga-Rechte seien "viel zu teuer", erklärt Vodafone-Deutschlandchef Fritz Joussen. Man sei nicht vom Fußball abhängig, um auch im TV-Geschäft groß zu werden.
wiwo.de

Spanische Tageszeitung "Público" stellt ihre Print-Ausgabe ein: Das linksliberale Blatt startete 2007, verkaufte aber zuletzt nur noch 83.000 Exemplaren. Vor zwei Monaten musste das Blatt ein Insolvenzverfahren einleiten.
handelsblatt.com, derstandard.at, que.es

Sun on Sunday, Rupert Murdochs neue Sonntagszeitung, hat von ihrer Startausgabe drei Mio Exemplare verkauft, verkündet Murdoch stolz via Twitter. Inhaltlich bietet das Blatt am Boulevard Bewährtes, verzichtet aber auf barbusige Models.
guardian.co.uk, independent.co.uk, sueddeutsche.de, ftd.de, handelsblatt.com (Video)

Rupert Murdochs frühere Vertraute Rebekah Brooks soll über die Abhöraktionen ihrer Redakteure bestens Bescheid gewusst haben. Ein Informant vom Scotland Yard soll ihr Infos über die seinerzeit im Sande verlaufenen Ermittlungen zugespielt haben.
telegraph.co.uk

Los Angeles Times verschwindet hinter der Bezahlschranke: Ab 5. März kostet der Onlinezugang bescheidene 99 Cent pro Monat. 15 Artikel pro Monat sind zudem kostenfrei.
thenextlevelofnews.com

WikiLeaks droht, E-Mails von Sicherheisfirma zu veröffentlichen: Die Beratungsfirma Stratfor bestätigt, dass ihr E-Mails gestohlen wurden, bezweifelt aber, dass sensationelle Enthüllungen draus folgen könnten. Stratfor soll für seine geopolitischen Analysen auch Geheimdienstquellen nutzen.
reuters.com, businessinsider.com

AOL-Anleger unzufrieden: Die Investorengruppe Starboard, mit 5,2 Prozent einer der größten Aktionäre, ist enttäuscht vom Geschäftsverlauf und will die Hälfte der Aufsichtsratsposten neu besetzen.
wsj.com, allthingsd.com

Neuseelands Strafverfolgungsbehörden wollen Kim Schmitz zurück ins Gefängnis bringen und gegen die vorläufige Entlassung des Megaupload-Betreibers Widerspruch einlegen.
cnet.com

- ECHO -

Meistgeklickter Link Freitagmorgen waren die Screenshots von "Talk 5", die zeigen, dass die Talkshow-Redaktionen der ARD sich über ihre Gäste nicht wirklich offen austauschen.
visdp.de

- ZITATE -

Markus Peichl, Gottschalk live (Bild: obs /na)"Thomas ist wie ein Auto, das locker 300 PS schafft, im Moment aber nur 40 auf die Straße bringt. Jetzt muss die Redaktion an den richtigen Schrauben drehen."

Markus Peichl, künftiger Redaktionsleiter von "Gottschalk Live", verspricht für Herbst steigende Quoten.
spiegel.de

Markus Schächter"Wir sind in einer Situation, in der wir nicht Diktate annehmen müssen, sondern unsere Vorstellung einbringen."

Noch-ZDF-Intendant Markus Schächter über die Verhandlungen mit Google TV.
"Focus", S. 105, golem.de

- BACKGROUND -

TV-Zeitschriften mit Vier-Wochen-Programm sind wenig zuverlässig, sie weisen zum Ende der Programmperiode zahlreiche Fehler auf, weil Sender ihr Programm kurzfristig ändern, hat DWDL - wenig überraschend - herausgefunden.
dwdl.de

Neue Welt erntet Spott, weil das WAZ-Klatschblatt Schwedens Prinzessin Victoria auf dem Titel einen Sohn andichtet, dabei gebar sie ein Mädchen. Kein Einzelfall, eher die Regel, dass die "Neue Welt" mit Baby-Meldungen daneben liegt, findet Stefan Niggemeier.
stefan-niggemeier.de, focus.de

Passauer Neue Presse schafft es mit ihrer neuen iPhone-App kurzzeitig auf Platz 1 der deutschen Nachrichten-Apps. Neben Lokalnachrichten sowie News aus Deutschland und der Welt bietet die App den Lesern die Möglichkeit, selbst Bilder und Hinweise einzusenden.
pnp.de

taz wehrt sich gegen den Vorwurf von Grünen-Chef Jürgen Trittin, die "taz" betreibe "Schweinejournalismus". "taz"-Autor Deniz Yücel hatte Joachim Gauck Verharmlosung des Holocausts vorgeworfen. "taz"-Chefin Ines Pohl verteidigt dies als "Meinungsäußerung".
taz.de, taz.de (Kommentar Yücel)

Gauck-Biograph Norbert Robers, ehemaliger Innenpolitikchef der "WAZ", arbeitet mit Hockdruck an einer Neuauflage seines zwölf Jahre alten Werks: Die aktualisierte Fassung der bislang einzigen Biographie von Joachim Gauck soll zur Leipziger Buchmesse am 15. März erscheinen.
newsroom.de

Google hat sich verspekuliert und muss beim US-Mobilfunkbetreiber Clearwire einen Verlust von 453 Mio Dollar verkraften. Google kaufte 2008 Aktien im Wert von 500 Mio Dollar und verkauft sie jetzt für 47,1 Mio. Clearwater hat sich mit der alternativen Sendetechnik WiMAX verspekuliert.
zdnet.de

Facebook-Nutzer räumen auf: Eine Pew-Studie zeigt, dass 63 Prozent der Facebook-Mitglieder ihre Freundeslisten ausgedünnt haben, indem sie Freunde ihrer Freunde löschten. 44 Prozent löschten Kommentare und 37 Prozent entfernten Tags von ihren Bildern.
pewinternet.org, msnbc.msn.com, cnet.com

Breitbandinternet hat Amerika erobert: Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der US-Amerikaner mit Internetanschluss von 132,2 auf 274 Mio gewachsen. Mit steigenden Bandbreiten wächst der Hunger nach Bewegtbildern. Hulu verzeichnete im Oktober 2011 rund 12 Mio Zuschauer, Netflix kam auf 6,2 Mio.
blog.nielsen.com

Termine der Woche: TV Komm - Der Bewegtbildkongress (28.2., Karlsruhe), Zeitungskonferenz Anzeigen und Werbung (1./2.3., Prag).
termine2.de - die Branche tagt.

- BASTA -

Asche auf den roten Teppich: Der britische Komiker Sacha Baron Cohen ("Borat") kommt in Fantasieuniform zur Oscar-Verleihung und verstreut - als PR-Gag für seinen nächsten Film "Der Diktator" - Asche aus einer goldenen Urne mit dem Bild des verstorbenen Diktators Kim Jong Il.
bild.de, mashable.com

heute2 - Nachrichten für Medienmacher von gestern Abend lesen.

facebook_logo-50pxtwitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2 oder auf unserer Facebook-Seite. Die Mediadaten von turi2 finden Sie unter werbung2.de.