Zahl des Tages: Rund 7,7 Mio Deutsche haben im Jahr 2011 Musik als Download im Netz gekauft und damit 247 Mio Euro Umsatz verursacht - rund 21 % mehr als im Vorjahr, so der Bundesverband Musikindustrie.
internetworld.de

-- Textanzeige --
Anne Will talkt, Frank Plasberg auch und mobilbranche.de erst recht! Beim 2. mobilbranche.de Mobilisten-Talk am 3. Mai in Berlin diskutieren Ulrich Coenen (E-Plus), Tim Hilpert (eBay) und Arash Houshmand (10stamps), wie das Smartphone zum Bindeglied zwischen Online- und Offlinehandel wird. Kostenlose Anmeldung: www.mobilbranche.de

- NEWS -

Alternativblätter: Die digitale Wochenzeitung "Kontext", die auch als "taz"-Beilage erscheint, und das Monatsmagazin "Einundzwanzig" führen ihre Fusionsverhandlungen fort. Beide Titel sind aus der Protestbewegung Stuttgart 21 entstanden und chronisch klamm. "Kontext" sieht sich jedoch als unabhängiges Medium, "Einundzwanzig" als publizistischer Arm des Protestes.
taz.de

RBB und Ken Jebsen einigen sich außergerichtlich auf ein Ausscheiden des Moderators von Radio Fritz, über die Eckpunkte der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart. Der RBB hatte Jebsen im November mit der Begründung gekündigt, seine Beiträge genügten "nicht den journalistischen Standards".
tagesspiegel.de

Fremantle Media mit Führungswechsel: Die weltweit tätige Produktionsfirma, die als Tochter von RTL Formate wie "DSDS" und "American Idol" produziert, ersetzt Tony Cohen, der seit 2001 CEO von Fremantle in London ist. Für ihn kommt Cécile Frot-Coutaz, bisher Chefin von Fremantle in Nordamerika.
wiwo.de, guardian.co.uk

Microsoft mit 6 % mehr Umsatz und 2 % weniger weniger Gewinn im abgelaufenen Quartal. Hauptsorge sind rückläufige PC-Verkäufe und ein Einbruch beim Verkauf der Spielekonsole Xbox. Im Onlinegeschäft schreibt Microsoft weiter Verlust - in diesem Quartal 476 Mio Dollar.
handelsblatt.com, mashable.com, nytimes.com, businessinsider.com

Abhörskandal in England führt zu drei weiteren Festnahmen: Scotland Yard verhaftet u.a. einen Mitarbeiter der "Sun", er soll Beamte bestochen haben. Das Belastungsmaterial wurde den Behörden von Murdochs News Corp selbst zur Verfügung gestellt.
sueddeutsche.de, guardian.co.uk, derstandard.at

Independent News & Media feuert Geschäfstführer Gavin O'Reilly: Der Manager hatte sich seit langem mit dem größten Anteilseigner der irischen Zeitungsgruppe Denis O'Brien gestritten. Damit endet die seit 1973 andauernde Ära der O'Reillys an der Spitze des Medienhauses.
guardian.co.uk, ft.com (nach Anmeldung frei)

New York Times verliert bei Onlineanzeigen gegenüber dem Vorjahr zwei Prozent ihres Umsatz. Dagegen nahm die Zahl der zahlenden Online-Abonneten im ersten Quartal um 16 Prozent auf immerhin 454.000 zu.
paidcontent.org

- ECHO -

Meistgeklickter Link gestern Morgen war der Auftritt der ehemaligen First Lady Bettina Wulff in Berlin samt ihrer spitzen Bemerkung zu Fotografen "Wie ich gucke, das müssen Sie mir überlassen!"
bild.de

- ZITATE -

Jörg Pilawa"Ich war vor drei Jahren an einem Punkt, an dem ich gesagt habe, ich will nicht als Quiz-Onkel in die Annalen des Fernsehens eingehen."

Dennoch moderiert Jörg Pilawa im ZDF jetzt mit "Super Champion" eine weitere Quiz-Show.
derwesten.de

Jan Delay"Trotzdem ist mir lieber, Deutsche brennen Rohlinge statt wie früher Menschen in Rostock und in Solingen."

Textete Rapper Jan Delay 2003 auf einem Album mit seiner Band "Beginner". Heute findet er jeden Musiker "schwanzlos", der nicht gegen illegales Downloaden angeht.
welt.de

- BACKGROUND -

Bild hilft dem Ego-Blog von Chefredakteurs-Gattin Katja Kessler auf die Sprünge: Durch prominent platzierte Promotion verhilft "Bild" der Kolumne "Katjas Kladde" zu mehr Besuchern. Dort dreht sich alles um Mode, Partys, Promis und vor allem Katja Kessler selbst.
berliner-zeitung.de, stylebook.de (Katjas Kladde)

Nichtmeineministerin.de: Die Grünen organisieren Netz-Proteste gegen Kristina Schröder. In einem offenen Brief kritisieren sie u.a. das Feminismus-Buch der Familienministerin. Zu den Unterzeichnern gehört auch Terre des Femmes - obwohl die Organisation vom Erlös des Schröder-Buchs profitiert.
spiegel.de, nichtmeineministerin.de

Anti-Abmahn-Gesetz wird von der CDU/CSU blockiert und könnte der Union als Faustpfand dienen im Koalitionsstreit um Netzpolitik. Womöglich will die Union dort nur einlenken, wenn die FDP einer Verschärfung der Vorratsdatenspeicherung zustimmt.
sueddeutsche.de

Vorratsdatenspeicherung darf auch gegen Filesharer angewendet werden: Nach einem Urteil des EU-Gerichtshofs widerspricht dies nicht der EU-Datenschutzrichtlinie. In dem konkreten Fall geht es um einen Schweden, der 27 MP3-Dateien auf einen FTP-Server geladen hatte.
heise.de, netzpolitik.org

Google strebt neue Bemessungsverfahren für Onlinewerbung an: Statt Klickraten und Ad-Impressions sollen künftig Sehdauer und Reichweite an Hand von "Active View" und "Active GRP" gemessen werden. Die GRP oder Gross Rating Points sind in den USA die TV-Währung der Vermarkter.
mashable.com

Hulu überholt Google: Zwar hat YouTube nach den Zahlen von ComScore wie immer die meisten Videoabrufe im März 2012, doch das Videoportal Hulu hat mit 1,7 Mio ausgelieferten Werbevideos die Nase vorn gegenüber YouTube mit 1,2 Mio gezeigten Spots.
comscore.com

Video-Tipp: Mitarbeiter der "New York Times" stellen ein Protestvideo auf YouTube, um gegen die Kürzungspläne des Managements zu protestieren.
nextlevelofnews.com

Klick-Tipp: Fernsehserien aus aller Welt sammelt die Website Viki, die sie nicht nur kostenlos streamt, sondern auch mit Untertiteln versieht. Zudem können die Zuschauer (abschaltbare) Kommentare posten - echt interaktives Fernsehen.
mashable.com, viki.com

- BASTA -

Unter falscher Flagge: Playmobil kritisiert die Verwendung von Spielzeugpiraten des Unternehmens in Medienberichten über die Piratenpartei. In einer E-Mail fordert Playmobil die Piratenpartei auf, die Figuren "nicht bewusst für ihre Werbung" einzusetzen. Das Spielzeug sei "politisch neutral".
bild.de, focus.de

heute2 - Nachrichten für Medienmacher von gestern Abend lesen.

facebook_logo-50pxtwitter_logo-50pxheute2 erscheint zweimal täglich, gegen 8 und 17 Uhr, auf unserer Website turi2.de sowie als Newsletter. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach eine Mail an abo@turi2.de schicken. Bitte besuchen Sie auch unser Handy-Angebot turi2.mobi und folgen Sie uns unter twitter.com/turi2 oder auf unserer Facebook-Seite. Die Mediadaten von turi2 finden Sie unter werbung2.de.