satellitenschüsseln dpa_bearbeitetKleines Konjunkturprogramm: In der Nacht auf Montag ist es soweit, der analoge Satellitenempfang über Astra endet in Deutschland. Seit zwei Jahren informieren die Sender über die bevorstehende Abschaltung - wohl mit einigem Erfolg: Höchstens "einige Tausend Haushalte" werden nach einer Schätzung des Branchenverbands Bitkom davon überrascht und vor einem verrauschten Bildschirm sitzen. "Bild" spricht von 300.000 betroffenen Haushalten. Am Jahresanfang waren Schätzungen zufolge noch 3 Mio Haushalte nur mit analogem Satellitenreceiver ausgerüstet. In den vergangenen vier Monaten sind laut Bitkom 1,9 Mio digitale Satellitenreceiver und 1,5 Mio digitalintegrierte TV-Geräte verkauft worden - deutlich mehr als zu normalen Zeiten. Ein "kleines Konjunkturprogramm", sagen Händler und Hersteller. Davon, dass Berater von Kabelanbietern wie Kabel Deutschland gelegentlich im Verkaufsgespräch den Eindruck erwecken, ein Umstieg auf Kabel sei das einzige Mittel gegen TV-Totalausfall, berichtet "FAZ"-Blogger Peer Schader. Dabei ist ein digitaler Satellitenreceiver für 50 Euro in aller Regel ausreichend für den Umstieg. (Foto: dpa)
faz.net, pressebox.de, digitalfernsehen.de, bild.de, digitalfernsehen.de, faz.net/blogs, klardigital.de

weiter zu heute2: Bertelsmann, Gottschalk, Sat.1. >>