Viele Startups nutzten Symbolbilder für Testimonials.

daumen hoch vom geschäftsmannTestimonials, die als zufriedene Kunden auf den Webseiten von Startups auftauchen, sind oft gefälscht, beobachtet Michel Penke. Einzelne Personen tauchen unter verschiedenen Namen auf mehreren Seiten gleichzeitig auf. Ihre Fotos stammen aus Bilderdatenbanken. Auf Anfrage erklären einige der Startups, man habe Bilder und Namen aus Datenschutzgründen oder mangels echtem Bildmaterial gegen Symbolbilder getauscht.
gruenderszene.de

Spiegel Plus steht nicht vor dem Scheitern, betont Laterpay-Chef Cosmin Ene.

Cosmin Ene, Laterpay 150Spiegel Plus ist kein Misserfolg, beteuert Cosmin Ene, Chef beim Paywall-Partner Laterpay, im Interview mit Michel Penke. Der Bericht von Ulrike Simon über "kaum nennenswerte Erlöse" stimme nicht – sie kenne die zugrundeliegenden Zahlen nicht, sagt Ene. Der Deal zwischen dem Spiegel-Verlag und Laterpay leide auch nicht am Abgang von Florian Harms. Die Zahlungsbereitschaft der Spiegel-Kunden sei messbar höher als bei anderen Objekten.
gruenderszene.de

Neuer Besitzer will Joiz Deutschland in Musiksender umwandeln.

joiz-150Joiz Deutschland: Der neue Mehrheitseigner Uwe Fabich will den Sender in einen Musiksender umbauen, berichtet Michel Penke. Ob die Marke Joiz erhalten bleibt, ist offen. Einige Mitarbeiter sollen weiter beschäftigt werden. Neuer Sender-Standort wird das alte Funkhaus in Berlin-Oberschöneweide, das ebenfalls Uwe Fabich gehört.
gruenderszene.de, turi2.de (Background)

Rundfunkbeitrag könnte um 30 Cent sinken.

ard, zdf, deutschlandradio
Sparvorschlag: ARD und ZDF müssen von 2017 bis 2020 wohl mit deutlich weniger Geld auskommen als bisher veranschlagt. Die Finanzprüfer der KEF haben den von den Sendern angemeldeten Bedarf deutlich nach unten korrigiert. Die Gebühr könnte nach dem Vorschlag der KEF um 30 Cent pro Zahler und Monat sinken, berichtet der "Spiegel".

Während das ZDF für einen gleichbleibenden Beitrag plädiert, will die ARD eine Erhöhung. Die Kontrolleure haben denn auch die Forderungen der ARD ordentlich zusammengestrichen. Sie stören sich laut "Spiegel" etwa an 130 Mio Euro für die "Bestandssicherung" des "audiovisuellen Erbes". Dass es tatsächlich zur zweiten Beitragssenkung in Folge kommt, ist noch nicht ausgemacht. Zuletzt waren die Ministerpräsidenten, der Empfehlung der KEF, den Rundfunkbeitrag zu senken, nur teilweise gefolgt. Zum 1. April 2015 sank die Gebühr um 48 statt wie von der KEF gefordert um 73 Cent auf jetzt 17,50 Euro.
"Spiegel", 4/2016, S. 62, sueddeutsche.de

Mitarbeit: Michel Penke

Tatjana Kerschbaumer Redaktionsleiterin der "turi2 edition".

tatjana kerschbaumer 150Frau an der Macht: Tatjana Kerschbaumer übernimmt am 18. Dezember mit dem Erscheinen der Erstausgabe bei der turi2 edition die Funktion der Redaktionsleiterin. Bei der Vierteljahresschrift für Medien und Marken beschränkt sich Gründer Peter Turi künftig aufs Verlegen. Kerschbaumer kam vom "Tagesspiegel" und schreibt von Berlin und München aus auch für turi2.de. Am Standort Berlin arbeitet für turi2 neu Michel Penke, wie Kerschbaumer und Turi Absolvent der Deutschen Journalisten-Schule in München. Ausgeschieden aus dem Newsdienst bei turi2 sind Julian Heck und Willy Loderhose. Hamburg-Korrespondent für turi2 ist jetzt in Personalunion Redaktionsleiter Markus Trantow.
turi2.de/team