Edward Snowden veröffentlicht Anti-Spionage-App.


Sicherer Hafen? Edward Snowden und die Freedom of Press Foundation starten die Anti-Spionage-App Haven für Android-Smartphones. Das kostenlose Programm will die im Telefon eingebauten Sensoren nutzen, um Nutzer, deren Zuhause oder Büro vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. Die App ist ein Open-Source-Projekt. In einem Werbevideo trommelt Whistleblower Snowden persönlich für das Programm.

Haven nutzt Kameras, Mikrofone, Bewegungs- und Licht-Sensoren, um die Umgebung des Smartphones zu überwachen und speichert die Daten lokal. Wollen die Nutzer Fernzugriff, kommt u.a. die Tor-Technologie zum Einsatz. Die App kontrolliert auch den Energieverbrauch des Telefons und will so vor Spionage-Software Dritter schützen. Im Werbevideo nennt Snowden u.a. investigative Journalisten und Menschenrechtsaktivisten als Zielgruppe.

Peter Hryciuk kritisiert bei Giga.de, dass Haven nicht nur zur Spionage-Abwehr genutzt werden kann, sondern auch um andere Menschen abzuhören und auszuspionieren.
theverge.com, guardianproject.github.io, giga.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.