ARD-Politik-Talk "Überzeugt uns!" fällt bei den Kritikern durch.

ARD überzeugt die Kritiker mit ihrem Politik-Talk Überzeugt uns! nicht. Viele Zuschauer kritisieren die Moderatoren Ingo Zamperoni und Ronja von Rönne. "Medium-Magazin"-Chefin Annette Milz ist vom "wilden Themen-Potpourri" und sehr wenig Zeit für Antworten der eingeladenen Politiker genervt. Spiegel-Daily-Co-Chef Timo Lokoschat wirft von Rönne vor, den konservativen Politikern vor allem polemische Fragen zu stellen. Wer jeden Gedanken nach zwei Sätzen abwürge, brauche sich nicht über Schlagwort-Politik zu wundern. Stefan Niggemeier‏ hofft vergeblich, dass einer der Gäste aus Protest die Show verlässt.
twitter.com (Milz), twitter.com, twitter.com (Lokoschat), twitter.com (Niggemeier), twitter.com (Christian Beisenherz‏), twitter.com (Axel Wallrabenstein), twitter.com (Talk-Gast Jens Spahn), facebook.com (Facebook-Kommentare)3 Kommentare

3 Gedanken zu „ARD-Politik-Talk "Überzeugt uns!" fällt bei den Kritikern durch.

  1. Piet

    Von Rönne benahm sich absolut unsympathisch überheblich und taktlos und teilweise beleidigend. Sowas gehört nicht auf den Bildschirm!

    Antworten
  2. Ring

    ….He wieder mal ein Versuch die Zuschauer zu verarschen.
    Es wird Zeit das der ÖrR abdankt,so ein Staatsfunk brauchen wir nicht.

    Antworten
  3. lange siegfried

    diese göre ist von der ard für uns zuschauer eine zumutung,selbst bei dieser
    sendezeit. von rönne war überheblich,respektlos und frech.da muss die ard
    noch viel lernen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.