"BamS": Kartellamt will Datenaustausch von Facebook mit Drittanbietern einschränken.


Tauschbörse: Facebook missbraucht seine Marktmacht, befindet das Bundeskartellamt nach dreijähriger Prüfung, berichtet die "Bild am Sonntag". Die Behörde will dem Sozialen Netzwerk den Datenaustausch mit Drittanbietern verbieten. Dazu gehören neben Twitter oder Spiele-Apps auch die Facebook-Töchter WhatsApp und Instagram. Über Schnittstellen wie den "Gefällt mir"-Button oder den Facebook-Login kann der Internetriese Nutzerdaten abgreifen und diese mit dem jeweiligen Facebook-Profil zusammenführen.

Das Kartellamt werde Facebook für die Umsetzung der Auflagen wohl eine Frist zugestehen. Facebook hingegen teile die Ansichten des Kartellamts nicht und wolle auch weiterhin bei dieser Position bleiben, wie eine Sprecherin der "BamS" mitteilt. Dem US-Konzern drohen bei Nichteinhaltung Zwangsgelder bis zu 10 Mio Euro.
bild.de