Basta: Uber-Fahrer müssen keine Ortkenntnisse mehr nachweisen.

Uber-raschungsfahrt: Die Bundesregierung gießt weiteres Öl ins Feuer zwischen Taxifahrern und Chauffeurdiensten wie Uber. Für den Personenbeförderungsschein müssen die Chaffeure - anders als Taxler - künftig keine Ortskenntnisprüfung mehr ablegen, berichtet die "Wirtschaftswoche". Auch der Passus zur möglichst unfreundlichen Behandlung der Fahrgäste wird zum Entsetzen mancher Taxifahrer wohl gestrichen.
wiwo.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.