"Botox ist kein Fremdwort für mich" – "Gala"-Chefin Anne Meyer-Minnemann über ihr Schnibbel-Heft "Beautify".


Spot an: "Gala"-Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann baut "Verschönerungsmaßnahmen" und Beauty-OPs mit dem Magazin "Gala Beautify" die größtmögliche Print-Bühne. Warum? "Wir wollen das Thema aus der Grauzone rausholen", erklärt sie im Video-Interview von turi2.tv. Die "Schnibbel-Bibel" zeige alle gängigen Schönheits-Eingriffe von der Haar-Verpflanzung bis zur Zeh-Verlängerung. Die Leser sollen nicht mehr auf Hörensagen und Doktor Google angewiesen sein, sagt die "Gala"-Chefin und gibt zu: "Botox ist kein Fremdwort für mich – aber ich kann meine Stirn noch bewegen."

Trotz lockeren Tons und witzig inszenierter Rubriken-Fotos wolle "Gala-Beautify" mit seinen 164 Seiten nicht unreflektiert für Botox und Co werben. Das Magazin hat ein Siegel für Beauty-Kliniken entwickelt, das die Kompetenz von Ärzten unabhängig bewertet. Die Stiftung Gesundheit hat die Ergebnisse verifiziert und validiert. Auch Kosten und Risiken der kleineren und größeren Schönheits-Operationen kommen zur Sprache. Das Heft könne auch dazu führen, dass OP-Interessierte angesichts der Risiken auf eine Maßnahme verzichten, sagt Meyer-Minnemann.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube), turi2.de (Background)

Update vom 23.3., 11 Uhr: Der Verlag Gruner + Jahr konkretisiert die Entstehung des Beautify-Siegels wie folgt:

"Den von 'Gala Bautify' empfohlenen Adressen liegt ein zweistufiges Auswahlverfahren zugrunde: Es wurden über 1.000 Ärzte aus sechs medizinischen Fachbereichen befragt, die meisten davon Mitglieder in anerkannten Fachgesellschaften. Die Teilnehmer gaben Auskunft und Nachweis zu ärztlicher Qualifikation, Praxiserfahrung, Leistungsspektrum und Qualitätsmanagement. Diese Ergebnisse wurden in Zusammenarbeit mit der Stiftung Gesundheit verifiziert, validiert und mit Patientenempfehlungen angereichert. Nur ausgebildete Fachärzte mit jahrelanger praktischer Erfahrung, einem in der jeweiligen Fachrichtung hervorragenden Leistungsspektrum und positiven Patientenbewertungen sind Teil der 'Gala Bautify'-Empfehlungsliste."

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Gala"-Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann ist auf dem roten Teppich geblieben.

Schreibe einen Kommentar