Bundeskabinett verabschiedet Gesetzesentwurf zum Tabakwerbeverbot.

Zigaretten-600
Kippen-Werbung auf der Kippe: Das Bundeskabinett strebt ab Juli 2020 ein weitgehendes Tabakwerbeverbot auf Außenflächen und in Kino-Filmen für unter 18-Jährige an und beschließt einen entsprechenden Gesetzentwurf von Ernährungsminister Christian Schmidt. Bisher gilt das Verbot nur für TV, Radio, Print und Online. Erlaubt bleibt damit nur noch Werbung in Geschäften. Die neue Regelung soll sich auch auf E-Zigaretten erstrecken.

Tabak- und Werbeindustrie kritisieren das Vorhaben als Bevormundung der Bürger. Die Werber befürchten zudem eine Signalwirkung auf andere Branchen, die bereits unter politischer Beobachtung stehen – wie Alkohol, Zucker und Extremsportarten.
horizont.net, faz.netKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.