Burda startet "My Life" mit Kampfansage in Vermarktung und Vertrieb.

Burda bringt seine Apotheken-Zeitschrift "My Life" zu Kampfkonditionen auf die Pillen-Verkauftheke: Apotheker erhalten im ersten Jahr 150 Hefte gratis. Später liegt der Preis etwa ein Fünftel unter der "Apotheken Umschau", schreibt Roland Pimpl – Mitglieder der Apotheker-Genossenschaft Noweda zahlen 99 Euro pro Monat, alle anderen 149 Euro. "My Life" erscheint ab April alle zwei Wochen mit 1 Mio Auflage, Apotheken-Kunden können sie gratis mitnehmen. Bezahlen müssen, wie bei der "Apotheken Umschau" vom Wort & Bild Verlag, die Apotheker.

Noweda und der Burda-Vermarkter BCN arbeiten eng verzahnt: So sollen "My Life"-Anzeigenkunden vorab im Noweda-Magazin für die Apotheken-Mitarbeiter Advertorials schalten, damit sie Kunden-Fragen beantworten können und frühzeitig genug Pillenpäckchen ordern. Die Pharmafirmen sollen die Apotheker auch per Fax-Bestellformular erreichen können und via App mit Schulungsvideos.
"Horizont" 46/2018, S. 10 (Paid), turi2.de (Background)