Dominik Wichmann bringt DLD und “FAZ” zusammen.

Dominik Wichmann 600 (c) Hubert Burda Media_Andreas Pohlmann
Gedrucktes für die Digital-Branche: Burdas Digitalkonferenz DLD, die ab Sonntag in München stattfindet, kooperiert erstmals mit der "FAZ". Am kommenden Mittwoch erscheint in der Zeitung eine achtseitige, redaktionelle DLD-Beilage mit Artikeln und Interviews auf Deutsch und Englisch. Eingefädelt hat die Zusammenarbeit Dominik Wichmann, Ex-Chefredakteur von "SZ-Magazin" und "stern", der seit September als DLD-Chefredakteur und Co-Geschäftsführer agiert.

Die "FAZ" sei ein "idealer Partner", um "die für DLD relevanten Zielgruppen in Deutschland zu erreichen", lobhudelt Wichmann. Auf "FAZ"-Seite sind Herausgeber Holger Steltzner sowie die Wirtschafts-Ressortleiter von Print und Online, Carsten Knop und Patrick Bernau, beteiligt. Die Druck-Auflage liegt laut "Kontakter" bei 300.000 Exemplaren. Die auf Digitales gepolten DLD-Teilnehmer erhalten bereits am Dienstag, dem letzten Konferenztag, ein gedrucktes Exemplar.
hubert-burda-media.de, "Kontakter" 2/2016, S. 25 (Paid)Kommentieren ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>