Donald Trump attackiert erneut "New York Times" und "Washington Post".

Donald TrumpJuni 2016-150Donald Trump fordert via Twitter, dass jemand mit Talent und Überzeugung die "New York Times" kaufen sollte, um sie entweder "korrekt" zu führen oder "mit Würde" untergehen zu lassen. Zuvor polterte er bereits erneut gegen die Zeitung und die "Washington Post" und warf beiden Blättern vor, dass sie von Anfang an falsch und aggressiv über ihn berichtet und den Kurs noch immer nicht geändert hätten.
derstandard.at, twitter.com

Schreibe einen Kommentar