Donald Trump versucht, kritische Journalisten mürbe zu machen.

Donald Trumps Attacken gegen Journalisten zeigen Wirkung, beobachtet Markus Feldenkirchen. Bei den Regierungs-Beobachtern des Press Corps bekommt er nicht auf alle Fragen Antworten, viele fürchten einen Rausschmiss. Trump und sein Sprecher Sean Spicer nerven etablierte Korrespondenten vor allem, indem sie neurechten Medien Privilegien einräumen. Die Reporter dieser neuen Lieblingsmedien danken es mit Arschkriecherei netten Fragen.
"Spiegel" 12/2017, S. 76-80, blendle.com (Paid)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.