Europarat-Studie weist auf häufige Drohungen gegen Journalisten hin.

Journalisten sind laut einer Studie des Europarats häufig Drohungen ausgesetzt. In einer nicht-repräsentativen Befragung berichten 69 % der 940 befragten Journalisten aus 47 europäischen Ländern von psychischer Gewalt gegen sie, zum Beispiel durch Drohungen. Etwa die Hälfte spricht sogar von Cyber-Mobbing. Als Folge übe etwa ein Drittel der Befragten Selbstzensur aus.
faz.net, deutschlandfunk.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.