Facebook und Zuckerberg verteidigen sich gegen "New York Times"-Artikel.

Facebook: Mark Zuckerberg beteuert, erst aus der "New York Times" von Aufträgen an die Lobby-Firma Definers erfahren zu haben – sie soll negative Nachrichten über Facebook-Konkurrenten gestreut haben. Die "Times"-Behauptung, Facebook-Topmanager hätten das Vorgehen gegen russische Einflussnahme gebremst, bezeichnet Facebook als "schlicht nicht zutreffend". Das Facebook-Board verbreitet indes, das Gremium habe Zuckerberg und Co-Chefin Sandberg dazu gedrängt, konsequenter gegen Einflussnahme vorzugehen.
techcrunch.com (Zuckerberg), mashable.com (Russland), businessinsider.de (Board), turi2.de (Background)