"New Yorker": Fox News wusste vor Trumps Wahl von Stormy-Affäre und Schweigegeld.


Wahlkampfhilfe: Fox News hatte die Geschichte von Donald Trumps Affäre mit der Pornodarstellerin Stormy Daniels vor der US-Präsidentschaftswahl 2016, schreibt Jane Mayer im "New Yorker". Die Ex-Reporterin Diana Falzone habe sowohl die Affäre als auch Trumps Bemühungen, durch eine Schweigegeldzahlung und einen Deal mit dem "National Enquirer" die Geschichte zu vertuschen, untermauern können. Ihre Vorgesetzten hätten die Geschichte jedoch verhindert.

Der damalige Chef von FoxNews.com Ken LaCorte habe ihr gesagt, Rupert Murdoch wolle, dass Trump die Wahl gewinne, weshalb sie die Geschichte vergessen solle. Die Affäre kam letztlich durch das "Wall Street Journal" ein Jahr nach Trumps Wahl in die Öffentlichkeit.
newyorker.com, faz.net