"Freitag" sollte seine Autorin Petra Reski unterstützen, fordert der DJV.

Journalismus: Der DJV kritisiert, dass der "Freitag" seiner freien Mitarbeiterin Petra Reski keine Rückendeckung gibt, nachdem sie für einen ihrer Texte in juristische Schwierigkeiten geraten ist. Verleger Jakob Augstein hat sich von Reski distanziert und sagt gegenüber der "Süddeutschen Zeitung", es sei richtig, dass sie ihre Rechtskosten selbst übernehmen muss: "Sie hat ihren Prozess verloren - weil sie ihre Vorwürfe nicht belegen konnte." Ein DJV-Sprecher hält dagegen, dass Redaktionen für ihre freien Mitarbeiter verantwortlich seien, auch wenn es dafür keinen Rechtsanspruch gebe.
sueddeutsche.de, faz.net (Background Reski)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.