"Geo" bedauert Beilage des Kopp-Verlags.

geoGeo entschuldigt sich für eine Beilage des umstrittenen Kopp-Verlags in Teilen der Mai-Auflage. "Dies war ein Fehler, den wir bedauern", die Veröffentlichungen des Verlags "widersprechen in wesentlichen Aspekten dem Anspruch und den Überzeugungen von 'Geo'", schreibt das Magazin bei Facebook. In den Kommentaren kommt die Frage auf, warum "Geo" erst jetzt zu dieser Überzeugung kommt und Kopp weiterhin "Geo"-Titel vertreiben dürfe.
meedia.de

Schreibe einen Kommentar