Greenpeace trennt sich von Chefredaktion des "Greenpeace Magazins".

Greenpeace hat Kerstin Leesch, die langjährige Geschäftsführerin und Chefredakteurin des "Greenpeace Magazins", entlassen, schreibt Anne Fromm. Die Umweltschutz-Organisation habe ihren bisherigen Kommunikations-Chef, Michael Pauli, als neuen Geschäftsführer und Interims-Chefredakteur eingesetzt. Pauli ist zugleich der Chef der "Greenpeace Nachrichten", der kostenlosen Mitgliederzeitschrift. Der bisherige Co-Chefredakteur des "Greenpeace Magazins", Kurt Stukenberg, habe bereits gekündigt. Laut Fromm fürchten Redakteure um die Unabhängigkeit der Zeitschrift.
taz.de