Gruner + Jahr streicht dem Kunstmagazin "Art" das Webportal.

Gruner + Jahr schließt zum Jahresende art-magazin.de, das Webportal des Kunstmagazins "Art", schreibt Ulrike Simon. Sie hört auf den Fluren, die Seite sei nicht profitabel, da sie Dienstleistungen teuer bei Schwesterfirmen einkaufen müsse. G+J selbst begründet, der Verlag wolle nur "reichweitenstarke werbefinanzierte journalistische Angebote" betreiben - da reichten die 200.000 Unique User nicht aus. art-magazin.de zeigt ab 2018 nur noch eine Abonnier-Anleitung für das gedruckte Heft.
daily.spiegel.de (Paid)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.