"Hamburger Abendblatt" fusioniert Print und Online und streicht Stellen.

Hamburger Abendblatt A150Funke legt beim "Hamburger Abendblatt" Print- und Online-Redaktion zusammen und trennt sich in diesem Schritt von freien Mitarbeitern. Betroffen sind bis zu 9 der 22 Mitarbeiter, berichtet Meedia. Der Verlag spricht von "Fluktuation" und rechnet anders: Nach der Fusion könne der Online-Ableger auf 35 Mitarbeiter für das lokale Angebot zurückgreifen.
meedia.de

Schreibe einen Kommentar