turi2 edition3: Jan-Erik Hegemann vom "Feuerwehr-Magazin" brennt für die Präsenz auf möglichst vielen Plattformen.


Wasser marsch im Web: Blaulicht-Content kommt an – auch oder sogar gerade online. Chefredakteur Jan-Erik Hegemann bringt sein "Feuerwehr-Magazin" deshalb auf alle Plattformen. Hegemann erzählt im 20. von 22 Chef-Interviews der turi2 edition3: "Man muss heute alles machen, jeden Kanal bespielen, wenn man die Leute erreichen will."

Die Redaktion beim Ebner-Verlag ist fast eine reine Männerwirtschaft, nur das Layout machen Frauen. Das spiegelt die Realität bei den Feuerwehren wider: 97% der Brandbekämpfer seien Männer. Hegemann war nie einer von ihnen und stellt jetzt auch nur noch Feuerwehr-Profis ein. Für die turi2 edition3 stieg er dennoch auf die Drehleiter. Michael Englert fotografierte Hegemann für die "Deutschland liest"-Reihe mit dem "kicker" in der Hand.

Die Foto-Geschichte "Deutschland liest" finden Sie in der turi2 edition3. Jetzt bei turi2 kaufen oder abonnieren, bei Amazon bestellen oder zum Kiosk gehen.

turi3ad

Schreibe einen Kommentar