Helge Fuhst vertritt ARD-Interessen in der Phoenix-Chefetage.

Phoenix bekommt einen neuen ARD-Statthalter: Helge Fuhst, 33, übernimmt den ARD-Programmgeschäftsführer-Posten von Michael Hirz. Fuhst ist bisher Hirz' Vize und Chef der Abteilung Zentrale Aufgaben und Programm-Management. Er gilt als CDU-nah und als Protegé des WDR-Intendanten Tom Buhrow. Michaela Kolster vertritt das ZDF in der Phoenix-Doppelspitze.
presseportal.de, sueddeutsche.de (Background)

Ein Gedanke zu „Helge Fuhst vertritt ARD-Interessen in der Phoenix-Chefetage.

  1. Klaus Fischer

    Ja, Herr Fuhst, ich glaube, Sie müssen noch viel lernen. Georg Pazderski unterbrach nur, war laut und polemisch und Sie saßen oft nur da mit einem hilflosen oder hämischem Blick. G. P. konnte so geschickt Werbung für die AfD machen.
    Phoenix war für mich schon seit zig Jahren ein Sender mit Niveau. Sollte sich Ihr Sender nicht ändern, dann werde ich mich mehr BBC World zuwenden. Dort finde ich gute Debatten, Talk-Shows mit Gehalt, kaum Politikergesichter und Höflichkeit und Respekt zwischen Moderatoren und eingeladenen Gästen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus Fischer

Schreibe einen Kommentar