turi2.tv: Ein Verlag ist keine Gurkenfabrik.


Ein Verlag ist keine Gurken- (oder Schrauben-)Fabrik - sagt man so schön. Warum eigentlich? Wir haben einen gefragt, der sich im Verlags- wie im Sauerwaren-Geschäft gleichermaßen auskennt:
Albrecht Hengstenberg, gelernter Fotograf und Werber, führte für den Schweizer Verleger Jürg Marquard ("Cosmopolitan“, "Shape") jahrzehntelang die Europa-Geschäfte. Heute ist er als Medien-Investor und Verwaltungsratschef des Familienunternehmens Hengstenberg GmbH & Co. KG aktiv.

Peter Turi und Stephan Sahm (Fotos + Video) haben Hengstenberg im Produktionswerk in Bad Friedrichshall nahe Heilbronn besucht - Anfang September zum Ende der Gurkenkampagne 2015. Sie haben interessante Einsichten und spannende Bilder und Videos mitgebracht. Einen kleinen Einblick, auch darüber, wie die Gurken ins Glas kommen, gibt es hier auf turi2.tv. Im Interview für die turi2 edition spricht Hengstenberg über die Parallelen zwischen "Cosmopolitan" und Cornichon.
turi2.tv (6-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de/edition1

Die ganze Geschichte über zwölf Seiten lesen Sie in der turi2 edition, Ausgabe 1, Print. Ein Plädoyer für Slow Media.

Print-Banner600x400

Schreibe einen Kommentar

Privat: turi2.tv: Ein Verlag ist keine Gurkenfabrik.


Albrecht Hengstenberg, gelernter Fotograf und Werber, führte für den Schweizer Verleger Jürg Marquard ("Cosmopolitan“, "Glamour“) die Europa-Geschäfte. Heute ist er als Medien-Investor und Verwaltungsratschef der Hengstenberg GmbH & Co. KG aktiv. Im Interview für die turi2edition spricht Hengstenberg über die Parallelen in den Herausforderungen für einen Verlag und eine Gurkenfabrik.
turi2.tv (5-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)