Hör-Tipp: Julia Jaroschewski und Sonja Peteranderl sprechen über Dreharbeiten im Drogenmilieu.

Hör-Tipp: Die freien Auslandskorrespondentinnen Julia Jaroschewski und Sonja Peteranderl erzählen von ihren Dreharbeiten in Rio de Janeiro über den brasilianischen Drogenkrieg. Die Zustände seien schlimmer denn je, es gibt Krieg zwischen Gangs und Polizei, die Gewalt in der gesamten Stadt nimmt zu. Das Risiko als Journalist sei hoch, am ehesten helfe, Strategien für Krisensituationen zu kennen, die Polizei arbeitet oft gegen sie. Ihr Antrieb sei, die Situation weiter zu dokumentieren, nachdem die meisten Journalisten abgereist sind.
wwwagner.tv (16:50 Min), youtube.com (Doku)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.