Indonesische Polizei verhaftet Verbreiter von Fake News.

Indonesien: Die Polizei nimmt Verbreiter von Fake News fest. Drei Mitgliedern eines mutmaßlichen Fake-News-Syndikats wird vorgeworfen, Fehlinfos gegen Geld im Internet verbreitet zu haben. Dafür soll die Gruppe rund 800.000 Konten in sozialen Netzwerken genutzt haben. Die Polizei will nun ermitteln, wer die Kunden waren und sagt, die Beschuldigten hätten versucht, mit Hass-Kommentaren Zwietracht zwischen religiösen und ethnischen Gruppen zu verursachen.
derstandard.atKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.