Ines Pohl wird Chefredakteurin der Deutschen Welle.

Ines Pohl-600

Die große Welle reiten: Ines Pohl, 49, kommt aus Washington zurück nach Deutschland und wird ab März 2017 Chefredakteurin der Deutschen Welle. Die ehemalige "taz"-Chefin folgt auf Alexander Kudascheff, 65, der in den Ruhestand geht. Pohl berichtet seit Ende 2015 für die Deutsche Welle aus Washington.

Wie Intendant Peter Limbourg, der lang bei Sat.1 und ProSieben moderierte, ist Pohl kein Gewächs des Welle-Systems. Sie ist in der Print-Welt journalistisch gewachsen, unter anderem im Ippen-Verlag und bei der "taz". Pohl soll nun mit Limbourg weiter am Ziel arbeiten, die Welle zu einem multimedialen Anbieter auf Augenhöhe mit BBC, CNN und Al-Dschasira zu bringen. Kudascheff beendet seine langjährige Senderkarriere. Er hatte schon bei der DW volontiert.
dw.com, turi2.de (Video-Interview Limbourg)

2 Gedanken zu „Ines Pohl wird Chefredakteurin der Deutschen Welle.

Schreibe einen Kommentar