interview2: Martin Heller lädt Zuschauer zur Livestream-Diskussion ein.


Social Live is live: "Das Spannende bei Periscope und Facebook Live ist die Interaktion mit dem User", sagt Martin Heller. Der Head of Video Innovations bei WeltN24 rät im turi2.tv-Interview, immer wieder aufzufordern, mitzudiskutieren, Meinungen zu schreiben. Manche Zuschauer wüssten gar nicht, dass der Live-Reporter Kommentare auf dem Bildschirm mitlesen kann. Die Interaktion könne manch zähen Livestream retten.

Bei Livestreams via Facebook oder Persicope erwarte der Zuschauer nicht die Perfektion wie beim Fernsehen, "vielleicht sucht er gerade nach Authentizität, nach Persönlichkeit", glaubt Heller. Viele Nutzer seien auch daran interessiert, "einfach mal dabei zu sein, wie der Journalist arbeitet", anstatt in den Abendnachrichten "in Zehn-Sekunden-Häppchen nur die wichtigsten Sätze zu bekommen". Und noch eine Prognose wagt Heller: "Ich glaube, dass Facebook in der Bemühung, YouTube als Video-Netzwerk den Rang abzulaufen, gerade eine ganz gute Arbeit macht."
turi2.tv (3-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Heller über 360-Grad-Videos)

Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.