Jakob Vicari und Björn Erichsen senden live aus drei Kühen.


Kuh-le Idee: Sensor-Bastler Jakob Vicari und Milchvieh-Versteher Björn Erichsen bereiten ein laut muhendes Live-Experiment mit dem WDR und Spiegel Online vor. Drei Kühe werden Sensoren schlucken, die 30 Tage lang live Daten funken. Nutzer sollen über einen Chatbot mit den Kühen interagieren. Im turi2.tv-Video von der Media Convention erklären Vicari und Erichsen ihre Stall-Show.

Das Live-Experiment Superkühe beginnt am 4. September mit je einer Kuh vom Bio-, vom Familien- und vom Industrie-Hof. Bis dahin basteln die Journalisten an ihrer Technik. Die Sensoren sind offenbar ungefährlich, weil Bauern ähnliche Modelle heute schon einsetzen. "Wir wollen eine Antwort darauf finden, welche Milch wir trinken wollen", sagt Vicari und Erichsen ergänzt: "Ich habe ein aufklärerisches Interesse, weil ich mich selber erschrocken habe, wie wenig ich wusste, wie Milch gemacht wird."
turi2.tv (3-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Jakob Vicari und Björn Erichsen senden live aus drei Kühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.