"Junge Welt" steht "am Abgrund".

Junge Welt-150Junge Welt "steht am Abgrund", bilanziert Judith Freese in der "taz". Wegen leerer Kassen sollen Anfang 2017 Preiserhöhungen bei Print anstehen, auch eine strengere Online-Paywall ist geplant. Andreas Köhn von Verdi rät der Zeitung sogar zum Einsparen von Buchmesse-Auftritten, ihrer Ladengalerie oder einer zum Verlag gehörenden Musikzeitschrift.
taz.de, turi2.de (Background Zahlen "Junge Welt")Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.