"Kieler Nachrichten" vermuten Peilsender am Auto von Chefredakteur Christian Longardt.

Kieler Nachrichten erneuern ihren Verdacht, dass Journalisten der Zeitung abgehört und bespitzelt wurden. Eine Messung am Auto von Chefredakteur Christian Longardt habe "Signale einer Funkquelle" ergeben, womöglich ein Peilsender. Bei der Untersuchung in einer Werkstatt einige Tage später war jedoch nichts mehr zu finden. Zudem sei der private E-Mail-Account von Polizei-Reporter Bastian Modrow gehackt worden. Das Kieler Innenministerium weiß von nichts, das Landespolizeiamt weist die Vorwürfe als "substanzlos" zurück.
kn-online.de, ln-online.de (Reaktionen), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.