"Kontext": Bei der "Eßlinger Zeitung" stehen 300 Jobs auf der Kippe.

esslinger-zeitung-600
Stuttgarter Schrumpfkur: Der Eßlinger Zeitung droht nach der Übernahme durch die SWMH ein Jobabbau, schreibt Josef-Otto Freudenreich und spricht von 300 betroffenen Mitarbeitern. Anfang 2017 will die SWMH einen neuen Geschäftsführer bei dem Blatt mit 40.000 Auflage installieren, der "Doppelstrukturen" abbauen soll. Neben den Verlagsjobs steht wohl auch die Redaktion zur Disposition: Die "EZ" produziert den Mantel bisher selbst mit zwölf Mitarbeitern. Außerdem sind die neuen Herren aus Stuttgart in Cannstatt und Untertürkheim bereits mit eigenen Lokalausgaben vertreten und konkurrieren so mit "Cannstatter Zeitung" bzw. "Untertürkheimer Zeitung", die bisher unter dem Dach der "EZ" erscheinen.

Als Grund für den Verkauf gibt Christine Bechtle-Kobarg, 61, offiziell an, dass ihr Sohn das Geschäft nicht übernehmen wolle und sie deshalb verkaufen müsse. Freudenreich glaubt eher, dass Bechtle-Kobarg "Kasse machen" und die Zeitung abstoßen will, bevor es zu spät ist. Umsatz und Profite sind seit Jahren rückläufig. Die Auflage hat in knapp zehn Jahren rund 16 % verloren. Bei den Stuttgartern sinkt die Auflage allerdings noch schneller.
kontextwochenzeitung.de, turi2.de (Background)1 Kommentar

Ein Gedanke zu „"Kontext": Bei der "Eßlinger Zeitung" stehen 300 Jobs auf der Kippe.

  1. Koch

    Der Abschied einer alteingesessenen Traditionszeitung die in der Esslinger Region seit Generationen tief verwurzelt ist, ist immer ein arger Verlust. Jedoch ist ein Rückgang von Hardcopypapierzeitungen ansich der globalen Verbreitung von Online Medien ein nur natürlicher Entwicklungsschritt und steht auf lang oder kurz vielen Verlagshäusern bevor. Der Untergang, soviel Profit wie möglich solange es noch geht lässt mich für Mitarbeiter, Umweltschutz und Partnerfirmen jedoch nichts Gutes erahnen. Ein sinnvolles und angenehm praktikables Konzept für Printmedien in eine Onlinemedienzukunft wäre in Zukunft sicher einigen Verlagen von Vorteil.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.