"Krone" klaut "Stadl"-Kritik bei DWDL.

Stadlshow-Facebook-Krone-Screenshot
Wer hat's erfunden? Die österreichische Boulevardzeitung Krone kopiert auf ihrer Internetseite eine Kolumne von Medienkritiker Hans Hoff nahezu 1:1 - ohne vorher zu fragen. Hoff hatte in dem Text Hoff zum Sonntag für DWDL kein gutes Haar am Musikantenstadl-Nachfolger "Stadl-Show" gelassen. Statt zu zitieren oder zu verlinken entschied sich die Redaktion von Krone.at dazu, den Text leicht gekürzt komplett zu übernehmen. Nur Hoffs Kritik am österreichischen Nationalheiligtum DJ Ötzi entschärfte die "Krone".

Medienkritiker Hoff sieht seinen Ruf geschädigt und seine Urheberrechte verletzt. In einem Brief an die "Krone"-Verantwortlichen fordert er eine Unterlassungserklärung. Richard Schmitt, Online-Chef der "Krone", gibt sich bei Horizont.at uneinsichtig: Hoff sei ein "Künstler, der davon lebt, gelesen zu werden", argumentiert er. Zudem habe er nicht die Zeit, immer bei Autoren nachzufragen. Zweifel an dieser Sichtweise kamen offenbar erst nach der Veröffentlichung des Falls bei Horizont.at. Inzwischen ist das Plagiat kommentarlos gelöscht.
horizont.at, dwdl.de, dwdl.de (Original), googleusercontent.com (krone.at-Version im Google-Cache)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.