Lese-Tipp: Jonas Rest vergleicht Influencer Marketing mit einer Automatenhölle.

Lese-Tipp: Influencer-Marketing hat in Deutschland vor allem auf YouTube angefangen, mittlerweile ist jedoch vor allem auf Instagram ein Markt entstanden, der nicht als solcher identifiziert werden soll, schreibt Jonas Rest und verwendet dabei deutliche Worte. Schleichwerbung sei die Regel, nicht die Ausnahme, es werde betrogen und gefälscht wie in einer Automatenhölle am Bahnhof. Auf der einen Seite würden Authentizität und Spontanität vorgegaukelt, obwohl Bilder von den Werbenden haargenau vorgegeben würden, auf der anderen Seite würden Likes und Follower gekauft, um Reichweite vorzutäuschen. Die Wettbewerbshüter würden mittlerweile zwar strenger, viele Influencer seien jedoch schon einen Schritt weiter: Sie haben eigene Produkte auf den Markt gebracht.
"manager magazin", 09/2017, S. 34-38 (Paid)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.