Lese-Tipp: Rainer Hank verteidigt unmoralisches Handeln erfolgreicher Unternehmer.

Lese-Tipp: Erfolgreiche Unternehmer müssen keine guten Menschen oder Vorbilder für die Gesellschaft sein, schreibt Rainer Hank und hält ein Pläyoyer für Ex-Uber-Chef Travis Kalanick (Foto). Die Chance auf wirtschaftlichen Erfolg sei bei "ausgebufften Ekeln" womöglich größer als bei jedermanns Darling. Der Moralismus trage Mitschuld daran, dass aus Deutschland statt Revolutionen bisher nur "Pipifax" komme, "dafür aber immer ganz gesittet".
"FAS", S. 26 (Paid), blendle.comKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.