"manager magazin": Kai Diekmann startet Zweitkarriere als Vermögensverwalter.


Kai Diekmann macht in Finanzen, berichtet das "manager magazin": Der ehemalige "Bild"-Herausgeber hat mit Banker und Jugendfreund Leonhard "Lenny" Fischer die Deutsche Fondsgesellschaft Invest gegründet, verraten die beiden im Interview. Kernprodukt soll ein "Zukunftsfonds" mit geplanten 20 Mrd Einlagevolumen werden. Weitere Geschäftspartner sind der Anwalt Anton Voglmaier, Ehemann der Finanzjournalistin Carola Ferstl, als CEO die Bankerin Martha Boeckenfeld sowie der Vermögensverwalter Volker Schilling.

Fischer kümmere sich um die Investments, Diekmann um die Vermarktung. Eine "journalistisch unabhängige Finanzwebsite" der Agentur Storymachine, an der Diekmann beteiligt ist, soll den Fonds unterstützen - und den Deutschen ihre "Schwellenangst vor der Börse" nehmen. Dabei beschränkt sich Diekmann auf die Rolle des Herausgebers. Christin Martens, zuvor Chefredakteurin der deutschen Ausgabe von Springers "Business Insider", leitet die Redaktion.
"manager magazin" 12/2017, S. 120 - 127 (Paid)2 Kommentare

2 Gedanken zu „"manager magazin": Kai Diekmann startet Zweitkarriere als Vermögensverwalter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.