Mateschitz' Recherche-Projekt Addendum ist für Rezensenten schwer zu fassen.

Österreich: Die neue Recherche-Plattform Addendum von Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz (Foto) ist weder links noch rechts, weder Boulevard noch für Intellektuelle gemacht, urteilt Ralf Leonhard. Mateschitz sei zu schlau, als dass man den Beiträgen eine eindeutige Tendenz nachweisen könnte. Jens Jessen verwundert indes die "illusionäre Anmaßung" des Journalismus-Projekts, eine standpunktlose, überparteiliche Wirklichkeitsdarstellung liefern zu wollen.
taz.de, "Die Zeit" 42/2017, S. 52 (Paid)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.