Forsa: Medien erleiden erneut Vertrauensverlust.

Vertrauen in Medien in Deutschland sinkt weiter. Laut einer Forsa-Umfrage vertrauen nur 56 % der Deutschen dem Radio, 40 % der Presse und gerade einmal 28 % dem Fernsehen. Alle drei Mediengattungen verlieren jeweils 4 Prozentpunkte. Im Osten liegen die Werte mit 41 % für das Radio, 27 % für die Presse und 16 % für das Fernsehen deutlich unter dem Bundesschnitt. Der DJV-Vorsitzende Frank Überall fordert als Reaktion Medienkompetenz-Unterricht an Schulen: "Den Kampf gegen Fake News und Vorurteile können wir Journalisten nicht allein gewinnen. Ohne die Schulen geht es nicht."
focus.de, djv.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.