Medien im UK arbeiten wegen der Krise über politische Lager hinweg zusammen.

Britische Medien arbeiten angesichts der Krise in der Branche zusammen, auch wenn sie zum Teil politisch völlig unterschiedliche Ausrichtungen haben, beobachtet Björn Finke. Deshalb sei auch ein Engagement des EU-freundlichen Verlags Trinity Mirror beim Brexit-Blatt Daily Express keine Sonderheit. Aktuell verhandle der Verlag mit dem Express-Besitzer Richard Desmond über eine Übernahme seiner Titel.
sueddeutsche.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.