Mein Homescreen: Lars Hinrichs.

homescreen-lars_hinrichs600
Der Startbildschirm von Lars Hinrichs ist so prall gefüllt wie das Konto des Xing-Gründers. Anders als sein Geld teilt Hinrichs seinen Homescreen gern mit den turi2-Lesern.

Wenige Seiten, viele Apps: Der Startbildschirm auf dem iPhone 6 des Immobilienunternehmers und Xing-Gründers Lars Hinrichs ist brechend voll und gut aufgeräumt zugleich. Das ist auch nötig, denn das Telefon ist "für mich zum zentralen Computer geworden" - zum Beweis zeigt der Ladebalken von Hinrichs Akku schon mittags nur noch 44 %.

Akkurat nach Lebensdomänen kategorisiert, nehmen die Helferlein wenig Platz weg. Die wenigen direkt zugänglichen Apps sind die besonders wichtigen. Der Ordner "Home" dient dazu, dass auch aus der Ferne ein Licht aufgeht, er beinhaltet die Steuerungen für das voll vernetzte Zuhause der Hinrichs. In "Tools" versteckt sich neben allerlei Werkzeugen auch der Zugang zum Strategiespiel Clash of Clans. Pausen-Spielkind Hinrichs hat stolze 3.012 Punkte auf dem Konto.

Reise-Apps haben es dem Unternehmer besonders angetan. Beim durchorganisierten Davonfliegen helfen ihm u.a. Skyscanner, Flightradar24 und die Apps diverser Airlines. Für den Boden der Tatsachen ist u.a. der DB-Navigator an Bord. Essens-Apps bilden eine gesonderte Kategorie. Wichtig sind Hinrichs hier vor allem Yum Cha Dim Sum - eine App, die diverse chinesische Häppchen mit englischen Namen, kantonesischer Aussprache und vor allem ihrem Inhalt auflistet - "damit man das Richtige auch dann bestellt, wenn die Sprachbarriere zu groß ist".

Bei profanen Dinge wie Kommunikation helfen Facebook, Twitter ("nützlich sind vor allem die Kurzbiografien") und WhatsApp. Zur Beruhigung aller E-Mail-Aufschieber zeigt Hinrichs' Posteingang schlappe 1.119 Mails. Nicht so schlimm, denn: "Inbox Zero ist kein erstrebenswertes Ziel."

In der vergangenen Woche hat "Welt"-Chefredakteur Jan-Eric Peters seinen minimalistischen Homescreen sehen lassen. Davor gewährten Armin Wolf, Kai Diekmann und Ralf Ressmann Einblick in ihre Startbildschirme.

Schreibe einen Kommentar