Meinung: Verschwörungstheoretiker brauchen einen wütenden Mob fürs Geschäft.

Verschwörungstheoretiker wie Infowars-Macher Alex Jones (Foto) müssen ihre Klientel stets wütend und in Angst halten, um an ihnen zu verdienen, schreibt Christian Stöcker. Statt mit Werbung würden sie am Verkauf von angesichts der angeblichen Weltlage vermeintlich nötigen Ausrüstungsgegenständen und Medikamenten verdienen. Auch in Deutschland gebe es entsprechende Netzwerke, die Zubehör und Literatur verkaufen und es dafür in Kauf nähmen, andere mit Hass zu überschütten.
spiegel.de