Musical.ly will sich breiter aufstellen.

Musical.ly will nach der Übernahme durch das chinesische Unternehmen Bytedance expandieren. Künftig soll die App weg vom Image einer Teenie-App für Playback-Videos und den Nutzern mit Hilfe der Bytedance-Software verstärkt Inhalte zu Sport, Entertainment und Beauty zeigen, sagt Managerin Verena Papik. Durch Stipendien will Musical.ly Kreative dazu ermutigen, Inhalte für den Dienst zu produzieren.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.