n-tv streicht Serdar Somuncu kurzfristig aus dem Programm.


Mundzu: n-tv hat die für Dienstag geplante Ausgabe der Talkshow So! Muncu! von Satiriker Serdar Somuncu kurzfristig aus dem Programm gestrichen. Die bereits am Montagnachmittag aufgezeichnete Sendung habe "nicht unseren Qualitätsansprüchen entsprochen", sagt eine Sendersprecherin auf Nachfrage von DWDL, jedoch sei die Sendung nicht grundsätzlich abgesetzt.

In der Talkrunde zum Thema "Alternativlos schmutzig: wie extrem wird der Wahlkampf?" kamen Somuncu und seine Gäste, Vize-FDP-Chef Wolfgang Kubicki, Komiker Wigald Boning und Schauspielerin Annabelle Mandeng, auch auf den Umgang mit gezielten Desinformationen zu sprechen. Ein Aspekt, der n-tv womöglich zu heikel war - darauf deutet zumindest die Erklärung hin: "Die Zuschauer erwarten in Zeiten von Fake News von einem Nachrichtensender Orientierung und Einordnung. Ein Format, das derart auf Provokation setzt und die Zuschauer eher verwirrt zurücklässt, ist für uns nicht wirklich passend." Somuncu selbst kommentiert die Nichtausstrahlung der Sendung auf seiner Facebook-Seite mit den Worten "Heart Breaking news".
dwdl.de

2 Gedanken zu „n-tv streicht Serdar Somuncu kurzfristig aus dem Programm.

  1. P. H. Anser

    Somuncu die "Rote Karte" gezeigt: Das ist hier die gute Nachricht! Es wurde wirklich Zeit, diesem Pseudo-Moderator das Micro zu sperren; sehr zur Freude vom TV-Zuschauern, die solche Sendungen schätzen – allerdings auf journalistisches Niveau nicht verzichten möchten! Weiter so…

Schreibe einen Kommentar