"Nationalsozialistische Offensive" droht Springer, Journalisten und Promis.

Springer sowie Journalisten, Promis und diverse Institutionen erhalten seit Monaten Drohungen per E-Mail mit mutmaßlich rechtem Hintergrund, berichten NDR und "Süddeutsche Zeitung". Die inzwischen mehr als 100 Mails sind mit "Nationalsozialistische Offensive", "NSU 2.0" oder "Wehrmacht" unterzeichnet. Ihre Spuren führen ins Darknet. Wegen Drohungen sind Montag der Lübecker Hauptbahnhof und Dienstag das Finanzamt Gelsenkirchen geräumt worden.
sueddeutsche.de, tagesschau.de