New Orleans kritisiert Tropensturm-Berichterstattung der "Washington Post".

Washington Post erntet von der Stadtverwaltung in New Orleans Kritik für die Berichterstattung zum Tropensturm Barry. Die Zeitung titelte, die Bewohner verließen "in Angst" die Stadt. Die Überschrift entspreche nicht der Faktenlage. Die "New Orleans Advocate", die einzig verbliebene Lokalzeitung der Stadt, zügelt die Kollegen: "Ihr macht unsere Familien und Freunde verrückt". Das Gefährliche sei nicht die Windstärke, sondern das Wasser.
sueddeutsche.de