Notfallseelsorge: Journalisten bedrängen Istanbul-Angehörige.

Papparazzi_Fotograf_150Journalisten bedrängen Angehörige der Istanbul-Opfer, kritisiert der Verein Krisenintervention und Notfallseelsorge Dresden (KIT Dresden) auf seiner Facebook-Seite. Nach Darstellung des Vereinsvorsitzenden Tom Gehre sollen Journalisten Hinterbliebene aus Dresden an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht und die Situation ausgenutzt haben, um in deren Wohnung zu gelangen. (Foto: Frank Hoermann/Sven Simon/Picture Alliance)
flurfunk-dresden.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.