Renner: Relotius-Dokumentar verlässt den "Spiegel".

Spiegel und der für Claas Relotius zuständige Mitarbeiter in der Dokumentation trennen sich, berichtet Kai-Hinrich Renner. Der Mitarbeiter habe ein Angebot zum Vorruhestand angenommen. Der Verlag will zu "einzelnen Vertragsverhältnissen" nichts sagen. Laut Renner waren sich der Dokumentar und Relotius' früheres Ressort Gesellschaft näher als üblich – der Dokumentar habe auf demselben Flur gesessen. Ressortleiter Matthias Geyer habe sich ungern reinreden lassen. Chefredakteur Steffen Klusmann wolle ihn aber als Ressortleiter behalten.
abendblatt.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Wir müssen uns relativ nackig machen" – "Spiegel"-Chef Steffen Klusmann über den Relotius-Skandal.